NachfolgerNetzwerk Mittelstand

Unternehmensnachfolge im NachfolgerNetzwerk

Gelungener Online-Impuls mit Kathrin Horn und Oliver Brunn im BVMW NachfolgerNetzwerk: Auswirkung der Zinssteigerung für die Unternehmensnachfolge: wie die Nachfolge dennoch gelingen kann

Dazu laden Kathrin Horn (BVMW Thüringen) und Oliver Brunn (BVMW Sachsen-Anhalt)jeden ersten Montag im Monat interessierte Unternehmer*Innen und Fachexperten ein. Ein kurzer Impuls und ein Austausch aus der Praxis für die Praxis zeigen jedes Mal aufs Neue wichtige Anregungen, auf was aus Sicht der Nachfolgesuchenden, aber auch der Nachfolgeinteressenten zu achten ist.
Die aktuelle Zinspolitik ist zwar nicht in erster Linie entscheidend, wenn es um das Thema Nachfolge geht, muss aber in die Refinanzierung fest eingeplant werden. Gerade weil dieser Faktor sehr unsicher ist, raten die Experten zu einer langfristigen Nachfolgeplanung. So können die Generationen über verschiedene Möglichkeiten der Übergabe nachdenken. Genug Zeit eröffnet mehr Alternativen.
Beim Online-Meeting diskutierten die heutigen Teilnehmer auch über die Verfahren der Unternehmensbewertung. Einig waren sich die Experten, dass die Bewertung von der Größe und Anzahl der Mitarbeiter abhängig sein sollte. Förderprogramme und zinsverbilligte Darlehen sind nicht immer gute Lösungen für eine Refinanzierung. Erfahrene Transaktionsberater können hier neben der steuerlichen und rechtlichen Beratung hinzugezogen werden.
Fazit: Auch mit unsicherer Zinsentwicklung gibt es viele funktionierende Nachfolgemodelle, wenn man sich einig ist. Das Thema Unternehmensnachfolge sollte von Seiten der Politik besser durch Fördermassnahmen unterstützt werden, darin waren sich alle Teilnehmer einig.

Rating: 5.00/5. From 1 vote.
Please wait...